Vereinsjahr 2017

Bachpatenschaft und Grundstückspflege

Von Dezember 2017 bis März 2018 beteiligten sich 16 Helfer. An neun Einsätzen und rund 256 Arbeitsstunden wurden u.a. an Feuer-, Enge- und Mühlebach wieder Kopfweiden zurückgeschnitten, Akazien und morsche Eschen entfernt, damit die Sträucher darunter mehr Licht bekommen. Mit den Ästen, insbesondere der Weiden, errichteten wir Hecken, in denen Vögel und Kleintiere Unterschlupf finden können.

An mehreren Einsätzen haben wir unsere Grundstücke in Fischingen gepflegt. Neben dem Mähen im Sommer wurden im Winter Bäume und Sträucher entfernt bzw. zurückgeschnitten.

Nistkastenkontrolle

Wie jedes Jahr wurden über 300 Nistkästen betreut. Die Belegung war in 2017 besonders gut, 86 Prozent der Kästen waren belegt – hauptsächlich von Meisen.

Kinderferienprogramm

In 2017 nahmen wir wieder im Kinderferienprogramm teil. Die kleine aber feine Gruppe von sechs Kinder hat die Natur am Rhein kennengelernt. Es wurde auch eine Schnitzeljagt organisiert, bei welcher die Kinder Fragen zur Vogelwelt beantworten mussten.

Winzerfest

Trotz der Reduzierung der Festtage von vier auf drei Tage hat sich die Helfersuche extrem schwierig gestaltet. Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, den vielen KuchenspenderInnen und natürlich unseren Winzerfestkoordinatoren Philipp Schoch uns Hans-Peter Kilchling.

Weihnachtsmarkt

Beim Weihnachtsmarkt am 25.11.2017 informierten wir die Besucher wieder über unser Betätigungsfeld. Dabei haben wir unseren Stand neugestaltet. Auch unser neue Getränk, Heißer Pirol, ist bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes sehr gut angekommen. Allgemein war der Weihnachtsmarkt, vielleicht auch wetterbedingt, etwas schlechter besucht als erwartet.

Knöterichbekämpfung

Bei einem Einsatz im Sommer wurde Knöterich an den Bächen abgemäht.

Bänke

In vier Einsätzen wurden die Bänke gestrichen und ggf. repariert. Auch die im März zerstörte Bank an unserer Infotafel wurde repariert. Die Firmen Holzbau Hemmer & Brehm GmbH Zimmerei und Holzbau Krebs GmbH haben die neuen Banklatten gestiftet.

Störche

Unsere zwei Jungstörche sind dieses Jahr erst relativ spät im Juni geschlüpft. Ursache war wohl der Kälteeinbruch im April. Unsere beiden Jungstörche wurden in diesem Jahr nicht beringt. Der bisherige Storchenberinger Dr. Nauwerk kann ab diesem Jahr aus Altersgründen (über 80 Jahre) diese Aufgabe nicht mehr übernehmen. Ein Nachfolger fehlt.

Ende des Jahres sind unsere Jungstörche zusammen mit anderen Jungstörchen aus der Gegend voraussichtlich übers Rhonetal und Spanien nach Afrika gezogen. Diese Route haben auch die anderen bei uns geschlüpften Jungstörche genommen, wie wir aus Informationen der Vogelwarte über die Ringablesungen in Frankreich und Spanien haben.

Diavortrag am 02.03.17

Am Freitag den 02. März veranstalteten wir unseren jährlichen Diavortrag. Dieses Jahr konnten wir unser Mitglied Ingo Seehafer als Referenten gewinnen. In seiner dreiviertel stündigen Präsentation stellte uns Herr Seehafer Bilder der Flora und Fauna rund um den Bodensee vor. Trotz des winterlichen Wetters und der grassierenden Grippe kamen rund 25 Interessierte zu unserem Diavortrag.

Ausflug

ins Fichtelgebirge. Siehe hierzu den Bericht.

Sonstiges

Am 12. haben wir dem Kindergarten Efringen-Kirchen ein selbstgebautes Futterhäuschen überreicht und beim Aufbau im Kindergarten den Kindern etwas zur Vogelfütterung erzählt.

Bei den Kiesabgrabungen am Rhein haben sich Uferschwalben auf der Baustelle niedergelassen. Das Regierungspräsidium hatte nach Rücksprache mit Ornithologen der Regio beschlossen nach der ersten Brut, die Brutröhren zu verschließen, um eine zweite Brut zu verhindern. So wollte das RP eine Bauverzögerung verhindern.

Generalversammlung 2017

Generalversammlung am 24.03.2017: 33 Personen und damit erneut ein paar mehr als im Jahr zuvor waren anwesend. Nach dem üblichen Jahresrückblick gab es bei den Wahlen folgende Änderung: Christian Vollmert löste Alfred Schneider als Schriftführer ab. Alfred Schneider übernimmt das Amt des 2. Kassierers. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Alfred Schneider und Peter Ludin wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 230, davon 15 Ehrenmitglieder.

Für 50-jährige Zugehörigkeit wurde

Rolf Krumm

für 40 Jahre

Bernhard Köninger und Helmut Sieglin

und für 25 Jahre

Helga Meier, Klaus Klemm, Siggi Kurz, Bernd Münkel und Thomas Vollmer

geehrt.