Ein Tag bei der Bachpflege

09 Uhr – Wir treffen uns am Materiallager.

Zuerst werden die Kopfweiden zurückgeschnitten. In zunehmendem Maße brechen Weiden jeden Alters bei Sturm und Winddruck auseinander. Wenn die Weiden nicht turnusmäßig in mehrjährigem Abstand geköpft werden, werden die Äste zu schwer für den oft ausgehöhlten Stamm.

Während die Silberweide ein Alter von 80 – 100 Jahren erreichen kann, erlangen die gleichen Arten im Zustand der Kulturform – der Kopfweide – bei regelmäßigem Schnitt ein mehrfaches Alter. Weiden und Pappeln sind Gehölze, die in unserer besiedelten Landschaft zurückgeschnitten werden.

Bachpflege

10.00 Uhr – Teepause

Bachpflege

10:15 – es geht weiter. Neubepflanzung eines baumlosen Uferbereiches.

12.00 Uhr – Fertig. „Der Chef“ begutachtet unserer Arbeit am Feuerbach. Zum Schluss gemeinsames Mittagsessen.