Bachpatenschaft

Einst flossen unsere Bäche und Flüsse, wie sie wollten. Sie traten über die Ufer, wechselten das Bett, zerstörten und lagerten ab. Jahrtausende lebte der Mensch mit diesen Gegebenheiten.

Erst seit dem 19. Jahrhundert begann er verstärkt durch Begradigungen und Entwässerungen Bäche und Flüsse einzuengen, um mehr Land zur Bewirtschaftung oder Schutz vor Hochwasser zu erreichen, daneben wurden auch viele Gewässer als Abwasserkanäle missbraucht. Damit begann eine Verarmung der Auenlandschaft entlang unserer Gewässer. Pflanzen- und Tierarten starben aus.

Wir Bachpaten versuchen nun dem Bach und seinen Ufern zu helfen in einen naturnahen Zustand zurückzufinden, so dass sich dort wieder pflanzen- und tierreiche Lebensgemeinschaften entwickeln und halten können.

Die Pflege unserer Bäche ist nach den Bestimmungen des Wasserhaushaltsgesetzes eine Aufgabe der Gemeinde.

Die Natur- und Vogelfreunde haben aus Verantwortung für unsere Umwelt freiwillig diese Aufgabe im Jahre 1986 übernommen. Wir sind somit im Interesse der Allgemeinheit tätig.

Ein Tag bei der Bachpflege…