Besucher

  • 74963Seitenaufrufe gesamt:
  • 1320Seitenaufrufe pro Monat:
  • 49468Besucher gesamt:
  • 829Besucher pro Monat:
  • 28. April 2016gezählt ab:

Vortrag am 8. März -Ein Berg im Freizeitstress-

Foto: A. Laber

Das Naturschutzgebiet Feldberg

Für viele Menschen ist der Feldberg in erster Linie das größte Skigebiet Südwestdeutschlands. Gleichzeitig steht der höchste Berg des Schwarzwaldes seit 1937 unter Naturschutz. Sind Freizeitnutzung und Naturschutz unüberwindbare Gegensätze? Seit 1989 betreut Achim Laber als Ranger das größte Naturschutzgebiet des Landes. Er erzählt, wie man versucht Naturschutz und Tourismus unter einen Hut zu bringen und wie man versucht die Besucher für die Belange des Naturschutzes zu sensibilisieren.

Der Vortrag findet im Saal der Alten Schule in Efringen-Kirche (Nikolaus-Däublin-Weg 2) statt. Beginn des Vortrags ist um 20 Uhr.

Kleine Naturkunde -Pillendreher

„Im Alten Ägypten galt der Pillendreher als Symbol für die Auferstehung und für den Kreislauf der Sonne.

Nach der Paarung formt der Käfer eine Kugel aus Dung, die seine Körpermasse oft um ein Vielfaches übertrifft. Diese Kugel klemmt er dann zwischen seine Hinterbeine und rollt sie rückwärts laufend vor sich her, bis er eine geeignete Stelle findet und die Kugel mit Hilfe von Kopf und Vorderbeinen im Boden vergräbt. Das Weibchen legt die Eier dann an die vergrabene Kotkugel, von der sich die Larven später ernähren“ (Wikipedia)

Die Feldlerche ist Vogel des Jahres 2019

„Die Intensivierung der Landwirtschaft nimmt Feldvögeln den Lebensraum. Die Feldlerche soll als Jahresvogel stellvertretend für sie und anklagend für die katastrophale Landwirtschaftspolitik in Berlin und Brüssel stehen.“ (NABU)

Die Feldleche – Vogel des Jahres

Schutzmaßnahmen für die Feldlerche

Nächster Arbeitseinsatz am Samstag den 26. Jan 2019

Copyright A. Hakala

Copyright A. Hakala

Liebe Naturfreunde,

wir treffen uns wieder um 09 Uhr am Materiallager (neben Kläranlage).

Bei Regen findet der Einsatz nicht statt.

Fünf-Punkte-Check für die Vogelfütterung

Copyright A. Hakala

Copyright A. Hakala

1. Vor dem Wintereinbruch füttern
2. Für Gäste nur das Beste
3. Der richtige Standort
4. Sauber muss es zugehen
5. „Schnabel-zu-Schnabel-Propaganda“Lesen Sie weiter…

Quelle: Das Magazin „Natur“

Weihnachtsmarkt am 01.12.2018

Wir sind wieder dabei!

Mit unserem „heißen Pirol“, Bastelarbeiten und natürlich mit vielen schönen Nistkästen. Schauen Sie einfach vorbei!

Kleine Naturkunde

Zitterspinne

wegen ihre langen Beinen verwechselt man die Zitterspinnen gerne mit Weberknechten. Zitterspinnen gehören jedoch in eine andere biologische Ordnung, in die der Webspinnen.

Zitterspinne - copyright A. Hakala

Zitterspinne mit Eierkokon – copyright A. Hakala

Die Mutterspinne trägt den etwa 20 Eier umfassenden Kokon mit sich, bis die Jungen schlüpfen.

Ihren Name hat die Zitterspinne aufgrund ihrer Verteidigungsmethode erhalten. Wenn die Spinnen sich bedroht fühlen, setzen sie ihr Netz in Bewegung. Dadurch wird es für den Angreifer schwieriger, die Spinne vom Hintergrund zu unterscheiden.

Vogelzug – Stare sammeln sich

Momentan gruppieren sich die Zugvögel, in diesem Fall Stare, um gen Süden zu fliegen.

Die Top 12 der beobachteten Zugvögel

Stare – copyright A. Hakala

Es ist wieder soweit, unsere Vögel verlassen uns und machen sich auf in den Süden. In Efringen kann man aktuell beobachten wie z.B die Stare sich zusammen sammeln, um gemeinsam in den Süden zu fliegen.

Bei der NABU werden Tipps gegeben, wie man die häufisten Zugvogelarten am Himmel erkennen kann.

Hier geht es zur Website vom NABU

Kuchenspenden fürs Winzerfest!

Winzerfest 2016

Liebe Naturfreunde,

auch für das diesjährige Winzerfest benötigen wir noch Kuchenspenden für den Samstagabend den 29.09.2018.

Falls Sie uns mit einer Kuchenspende unterstützen möchten, setzen Sie sich mit unserem Winzerfestvertreter Simon Hesse (E-Mail: info@nuvf.de) in Verbindung oder bringen Sie einfach einen Kuchen am Samstag abend mit.

Vielen Dank!